Wissen

Tanken

CNG macht mobil

Tankvorgang

Die Zahl von CNG-Tankstellen mag auf den ersten Blick als relativ gering erscheinen. Aber wieviel Tankstellen braucht man bei guter Reichweite und kurzer Tankzeit eigentlich, um mobil zu sein und zu bleiben? Gerade "über Land" stellt CNG mit mehr als 800 Stationen in Deutschland keine Herausforderung mehr dar. Europa lockt bereits mit knapp 4000 CNG-Tankstellen. Wichtig ist aber, auch in der Nähe oder entlang der regelmäßigen Fahrstrecken eine oder mehrere Tankmöglichkeiten zu finden. Kurze Wege sparen Zeit, Energie und Kosten. 

Einfach, schnell und sicher tanken
Es gibt verschiedene Befüllsysteme, aber wenig Unterschiede zu herkömmlichen Kraftstoffen. Der Tankrüssel wird aufgesetzt, automatisch oder manuell verriegelt und per Startknopf geht es los. Der Tankvorgang ist vollautomatisiert - Hightech-Tanken. Ein Beispielvideo sehen Sie hier.


Preisinfo: Kilo statt Liter

CNG wird in kg getankt

CNG ist ein normierter Kraftstoff nach EN/DIN und wird nach Vorgabe des Eichgesetzes in Kilogramm getankt und abgerechnet. Die Angabe am Preismast bezieht sich auf diese Einheit und erschwert den schnellen Tankkostenvergleich. Denn der Energiegehalt pro Kilo ist deutlich höher als der Liter bei üblichen Flüssigkraftstoffen: Faktor 1,5 gegenüber Benzin, Faktor 1,3 gegenüber Diesel. Entsprechend weniger Kraftstoff in kg benötigt ein CNG-Fahrzeug und spart beim Tanken und Fahren bares Geld.

Tanken unterwegs

cng_schildCNG-Tankstellen sind üblicherweise an das Gasleitungsnetz angeschlossen. Entlang der Autobahnen findet man sie deshalb eher an den Autohöfen nebenan als direkt auf Raststätten. Dieses Schild weist auf die Tankmöglichkeit hin. An den Autohöfen sind oft auch Tankmöglichkeiten für LKW vorhanden, die eine größere Füllkupplung benötigen. Ansonsten gibt es keine besonderen Standortvorgaben und die meisten CNG-Zapfstellen sind in normale Tankstellen integriert. Mit dem gibgas Tankstellenfinder und Routenplaner gelangen Sie leicht zu den gewünschten Stationen. Noch praktischer ist die spezielle gibgas-App, mit der Sie auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleiben. Sogar in ganz Europa.

Tanken im Ausland
Der Tankvorgang selbst ist - auch im europäischen Ausland – nicht komplizierter als gewohnt. Normierte Anschlüsse sorgen für Kompatibilität, ansonsten sind eventuelle Adapter dort vorhanden. Das Tanken selbst dauert kaum länger als mit Flüssigkraftstoffen, ist aber deutlich kostengünstiger. In Italien, dem Mutterland der CNG-Mobilität, wird man in der Regel von einem Tankwart betankt. Spezielle Hinweise zu einzelnen Ländern finden Sie hier. Wo es überall CNG-Tankstellen gibt sehen Sie im gibgas Tankstellenfinder und Routenplaner. Nicht nur auf Reisen ist die europaweite gibgas-App ein wertvoller Helfer. 

Überall freie Fahrt?
Grundsätzlich ja, allerdings gibt es in immer mehr Ländern Umweltzonen und Einfahrtverbote für Autos. Hier haben CNG-Fahrzeuge umwelttechnisch durchaus Vorteile, eine genaue Prüfung der Situation vor Ort ist aber unbedingt zu empfehlen, um mögliche Kostenfallen zu vermeiden. Es gibt auch keine einheitliche internationale Zeichenregelung, Beschilderung und Sprache sind landestypisch. Neben den gibgas-Europainfos helfen auch Reisetipps von Organisationen wie zum Beispiel dem ADAC.

Neue Norm für den Kraftstoff
KraftstoffnormDie Kennzeichnung des Kraftstoffs CNG an der Tanksäule ist gesetzlich geregelt. Bisher wurde dafür ein weißer runder Aufkleber gemäß DIN 51624 an der Säule eingesetzt. Dieser wird nun verpflichtend abgelöst durch eine neue Kennzeichnung nach DIN EN 16723-2 und ist in einem rechteckigen Format angelegt. Die neuen Aufkleber erhalten Tankstellenbetreiber ab sofort im gibgas-Shop.