Kurzmeldungen

Fr 30. September 2022 | 17:01

Gasumlage gestrichen - Entwarnung für die CNG-Mobilität! Update!

Statt massiver Preiserhöhungen durch Gasumlage & Co. können Nutzer und Nutzerinnen von CNG-Fahrzeugen etwas aufatmen. Bis zuletzt war allerdings nicht geklärt, ob sie auch für BioCNG (über 90 % Anteil in Deutschland) gegolten hätte. Geblieben sind die zusätzlichen Gasspeicher- und Bilanzierungsumlagen, aber der Hauptkostenpunkt ist nach monatelangem Hin und Her zum Glück Geschichte. Trotz der guten Nachricht sind also Preisaufschläge zu erwarten. In einigen Fällen selbst bei BioCNG sogar deutliche, die jedoch nichts mit den Umlagen zu tun haben: Bei manchen Versorgern sind günstige Lieferverträge ausgelaufen, die nun eine teure(re) Ersatzbeschaffung erfordern. Daneben fließen andere Kostenfaktoren in die Kalkulation ein, bei denen die Marktpreise (z. B. Strom) ebenfalls deutlich angezogen haben. Leider ist auch nicht auszuschließen, dass einige Betreiber Mitnahmeeffekte ausnutzen. Wir empfehlen bei deutlichen Änderungen an den jeweiligen "Stammtanken", bei Betreibern freundlich die Gründe zu erfragen. Das vermeidet unnötige Spekulation und spiegelt den Unternehmen außerdem eine aktive und interessierte Kundschaft. Last not least: Durch die aktuell volatile Lage sind regelmäßige Preismeldungen wichtiger denn je. Entweder direkt über die gibgas-App oder über die Tankstellenseite gibgas.de hier im Internetauftritt.