tankstellen > Europainfos > Deutschland

CNG-Tankstellen in Europa

CNG/Erdgas tanken ist auch im Ausland möglich. Einige Infos dazu stellen wir Ihnen gerne vor.

Wenn Sie auf Ihren Reisen Erfahrungen mit dem Tanken im Ausland machen, teilen Sie uns diese doch mit, damit wir Ihre Erfahrungen an andere Erdgasfahrer weitergeben können.

Allzeit eine gute Fahrt und Reise mit CNG aus Erdgas und Biomethan wünscht

Ihr gibgas-Team


Deutschland


© gibgas

Folgende Bezeichnung ist in Deutschland für den Kraftstoff Erdgas gültig:

CNG, Biogas, Bio-Erdgas, Biomethan, Erdgas


Tankanschluß

NGV1

Durchschnittspreis

1,089 Euro Erdgas/CNG, Gruppe H-Gas pro Kilogramm
1,086 Euro Biomethan/CNG Gruppe H-Gas
(Stand: Preisliste zur PKW-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung, Quelle: BMWi/gibgas; Stand 30. Juni 2016)

CNG/Erdgasfahrzeuge

Derzeit sind knapp 100.000 CNG/Erdgasfahrzeuge in Deutschland zugelassen.

CNG/Erdgastankstellensituation

In Deutschland sind knapp 900 CNG-Stationen aus Erdgas und Biomethan in Betrieb. Davon sind einige CNG-Stationen auf 100 % Biomethan (abfallstämmig) umgestellt, 94 % der CNG-Zapfsäulen stehen auf öffentlichen Markentankstellen. An einigen CNG-Stationen kann heute bereits eingespeistes, regeneratives Biomethan kann von 5 bis 100 % - ohne technische Veränderungen im Fahrzeug - getankt werden. Tendenz leider abnehmend. Erdgas/Biomethan wird bei einem Druck von 200 bar gasförmig komprimiert (Abkürzung: CNG = Compressed Natural Gas) getankt. Abgabe laut Eichamt in Kilogramm (kg). Deutschland ist das europäische Land mit der zweithöchsten Anzahl von CNG/Erdgastankstellen. CNG/Erdgas wird in Deutschland aus unterschiedlichen Gas-Quellen bezogen. Daher wird CNG/Erdgas in zwei Gas-Sorten „H- und L-Gas“ angeboten. CNG als Kraftstoff (Erdgas/Biomethan) hat den Energiegehalt von rund 1,5 Liter Super (Erdgas-H) bzw. 1,2 Liter Super (Erdgas-L). Das in Deutschland angebotene Erdgas kommt aus unterschiedlichen Quellen: Norwegen, Russland, Dänemark, England, Deutschland, Niederlande. Biogas wird regional vor Ort erzeugt durch: Verwertung von Wertstoffen wie Gülle, Klärschlamm, Bio-Kompost, abfallstämmig. Inzwischen bietet der Automobilhersteller Audi auch e-gas, sogenanntes Windgas, hergestellt mit der Power-to-Gas-Technologie an. Auch wird bereits Wasserstoff (H2) im Erdgasnetz eingespeist und somit an CNG-Stationen transportiert.

Förderung

Förderung vom Staat: Im Rahmen des Energiesteuergesetzes ist CNG/Erdgas als Kraftstoff bis 2018 steuerbegünstigt. Desweiteren wird die Anschaffung eines Erdgaszeugs durch zinsgünstige Darlehen der KfW-Bank und Zuschüsse regionaler Erdgasversorgungsunternehmen gefördert.

Links für weitere Informationen

gibgas.de
erdgas-mobil.de

Und noch mehr Informationen ...

Mitnahmepflicht im CNG-Fahrzeug: Warndreieck, Verbandskasten und seit 1.7.2014 Warnwestenpflicht für private PKW, pro Fahrzeug eine Weste nach Norm DIN EN 471 beziehungsweise der EN ISO 20471:2013.


Tankstellensuche

Hier erscheint automatisch das Suchergebnis. Mit einem Klick auf einen Eintrag kommen Sie zum einzelnen Datensatz mit allen relevanten Angaben. Dort finden Sie auch eine Karte und weitere wichtige Hinweise.

Icons / Legende

Gasbeschaffenheit
Öffentlichkeit (24h, Öffentlich, Halb-Öffentlich)
Autobahn ( < 2km, > 2km )
Biomethananteil in %
Statusmeldung
[1,47][Benzinäquivalenz] Schweiz
[1,5][Benzinäquivalenz] Rest Europa
Ok!
Halböffentlich
Statusmeldung Bestätigung ausstehend
Statusmeldung / Halböffentlich nur mit Tankkarte!

Das Verkehrsschild CNG (Compressed Natural Gas = 200 bar komprimiertes Erdgas) weist den Weg zu Erdgastankstellen entlang der Bundesautobahnen.

Aktuelle Meldungen im Überblick

Dienstag 02. Mai 2017 | 16:19

2.000 CNG-Stationen bis 2025

Volkswagen pusht gemeinschaftlichen Ausbau der CNG-Mobilität!
...mehr

 
Dienstag 22. November 2016 | 08:00

Italien gibt Gas: CNG-Tankstellen verdoppeln, CNG-Mobile verdreifachen

Ehrgeizige Ziele – und wie man sie erreicht...
...mehr