planet erde > Emissionen

Emissionsübersicht

Das günstige Kohlenstoff-Wasserstoff-Verhältnis des Methans führt zu einer entsprechenden Absenkung der Kohlendioxid-Emission direkt aus der Verbrennung.

Im Vergleich zu einem benzinbetriebenen Fahrzeug verursacht Erdgas bei der Verbrennung bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2). Bei Kohlenwasserstoffen (HC) und bei den Stickstoffoxiden (NOx) werden im Vergleich zu Benzin- und Dieselfahrzeugen die Emissionen auf bis zu 95 Prozent gesenkt. Insbesondere das kritisch betrachtete Benzol und die Rußpartikel treten praktisch nicht in Erscheinung. Ebenso entstehen keine Betankungsemissionen.

Weitere Senkung der CO2-Emissionen durch drei erneuerbare Energieträger im Kraftstoff CNG möglich

Biomethan, abfallstämmig
Alle Erdgasfahrzeuge können aufbereitetes Biogas, sogenanntes Biomethan tanken. So können beispielsweise bei einem 20 prozentigen Anteil von Biomethan im Erdgas die CO2-Emissionen um weitere 20 Prozent gesenkt werden.

Synthetisches Methan (SNG) auch Power-To-Gas
Fahrzeuge mit CNG-Antrieb können auch synthetisch erzeugtes Methan, sogenanntes erneuerbares Methan, auch SNG (Synthetic Natural Gas bzw. Substitute Natural Gas) tanken. Damit fahren CNG-Fahrzeuge klimaneutral oder CO2 neutral.

Wasserstoff (H2 2 %)
Bereits heute wird Wasserstoff (auch aus Power-to-Gas-Anlagen) in Erdgasnetz eingespeist. CNG-Fahrzeuge vertragen ohne Problem bis zu 2 % Wasserstoffanteil.

Nachfolgende einige Darstellungen der Reduktion von Emissionen beim CNG-Antrieb.

Emissionen Kraftstoffe am Beispiel des VW Golf VII

Ein aktueller Vergleich zwischen den neuesten Modellversionen des VW Golf zeichnet ein eindeutiges Bild: Die CNG-betriebene Variante (Modellbezeichnung VW Golf TGI) liegt in sämtlichen Emissionsparametern mehr als deutlich unter den Benzin- und Dieselversionen. Gegenüber dem Benzinantrieb sank der CO2-Ausstoß um 21 %, bei 20 % Bioanteil schon um 35 % und bei 100 % Bio um 90 %. Dazu um 69 % geringere Stickoxide (NOx). Regenerative Treibstoffanteile minimieren den CO2-Ausstoß weiter.

Stand: Januar 2016


© gibgas
Zoom

Emissionsvergleich verschiedener Antriebssysteme

Bereits 2007 testete die Schweizer Organisation EMPA das Abgasverhalten am Beispiel des VW Touran EcoFuel 2.0 (CNG) und den Vergleichsmodellen. Noch deutlicher fiel die Bilanz im Vergleich mit dem Dieselmodell aus, hier betrug die Reduktion des NOx-Anteils sogar 95 %.

Quelle: EMPA, Schweiz Nov. 2007


© gibgas
Zoom

© gibgas
Zoom

Treibhausgasemissionen WTW unterschiedlicher Kraftstoffe

Um einen Vergleich mit absoluten Zahlen anstellen zu können wird häufig die Treibhausgasbilanz herangezogen. Diese gibt Auskunft wieviel Treibhausgas von den unterschiedlichen Kraftstoffen emittiert wird. Es wird zwischen 2 Methoden unterschieden. Zum einen gibt es WTW (well-to-wheel) von der Rohstoffquelle (engl. well) bis zum Antrieb (engl. wheel) und zum anderen von der Rohstoffquelle bis zum Tank, WTT. Betrachtet man nun die Treibhausgasemissionen WTW so wird man erkennen können, dass CNG aus Erdgas, Biomethan und Methan aus Ökostrom besonders gut abschneiden.

Quelle: Dena, Initiative Erdgasmobilität, 3. Zwischenbericht 2014


© gibgas
Zoom

Aktuelle Meldungen im Überblick

Montag 01. Februar 2016 | 10:00

Dicke Luft? Eine Chance für CNG-Mobilität

Emissionen im Vergleich - CNG liegt vorn
...mehr

 
Mittwoch 15. Juli 2015 | 13:06

So geht Energiewende: Audi e-gas-Anlage stabilisiert Stromnetz

Mit dem Kraftstoff CNG die Energiewende stemmen
...mehr