aktuelles > Nachrichten
Donnerstag 09.März 2017 | 09:00
Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Weltpremiere Audi A5 g-tron - Performance perfect für CNG
*

 

Weltpremiere Audi A5 g-tron - Performance perfect für CNG

Dass es im feinen Genfer Autosalon vom 09. - 19.März 2017 gerne um eher starke, also PS-muskelbepackte Boliden der Hersteller geht, muss hier wohl nicht weiter ausgeführt werden. Für die Anhänger der erstgenannten Kategorie dürfte in den einschlägigen Gazetten und Online-Medien reichlich Material zu finden sein. Als erklärte Plattform für den umweltschonenden CNG-Antrieb interessiert uns natürlich, was sich so alles an Neuem dort tut. Setzen wir also gleich mal zum Sprung an.

Vorsprung durch CNG-Technik – neuester Stand
Vor dem Besuch des Audi Messestands nahm gibgas an der Pressekonferenz der Ingolstädter teil. Und die hatte es in sich. Eine perfekte Performance für den CNG-Antrieb. Vorgestellt wurden die Neuheiten und Meilensteine, ein tragendes Element des Auftritts dabei waren Audi „e-gas“- und die g-tron-Flotte mit dem neuen Flaggschiff A5 Sportback in CNG-Ausführung, die mit diesem Kraftstoff bis zu 80 % weniger CO2 emittieren.
Die Präsentation des ganzheitlich aufgebauten Nachhaltigkeitskonzepts vom Kraftstoff bis zum Fahrzeug war eindrucksvoll - sogar mit Live-Schaltung nach Werlte (Niedersachsen), wo in Audis industrieller Power-to-Gas-Anlage aus überschüssigem Ökostrom, Wasser und CO2 das synthetische Methan zum Antrieb der g-tron-Modelle produziert wird. Noch eindrucksvoller natürlich der A5 Sportback g-tron selbst, der passend dazu vorfuhr und zeigte, dass sich ein hochklassiges Sportcoupe mit souveräner Leistungsentfaltung und klimafreundlichem Gesamtkonzept nicht ausschließen. Als abschließendes Highlight seiner Präsentation wies Audi Vorstand Dr. Voggenreiter darauf hin, dass das Unternehmen für sämtliche g-tron-Modelle in den ersten drei Jahren die Kraftstoffbilanz auf „Grün“ stellt: Der Kunde tankt dabei wie gewohnt und Audi speist eine modellabhängig berechnete, passende Kraftstoffmenge in Form von „e-gas“ wieder ins Erdgasnetz ein.

Voila – das neue Flaggschiff
Mit Emotion und Eleganz, aber ohne Pomp und Protz tritt das neue Coupe A5 Sportback g-tron an. Schnell, stark, sparsam – dank Hightech von unter der Haube bis unter den Kofferraumboden: Dazu gehören das CNG-optimierte 2,0-l-Triebwerk mit 170 PS und 3,8 kg H-Gas-Normverbrauch auf 100 km, die leichten Composite-Tanks mit 19 kg Volumen und der spezielle Druckregler, der dieses Volumen perfekt ausnutzt. So sind bis zu 500 km CNG-Reichweite und weitere 450 km mit dem zusätzlich vorhandenen Benzintank „drin“. So wie auch beim verwandten A4 Avant g-tron, die nun als dynamisches Duo die aktuelle Leistungsspitze im CNG-Bereich bilden – auch optisch eine Wucht sind, die dem CNG-Markt einen ganz neuen Herzschlag gibt.

Metano goes CNG
Für den Hersteller Fiat, der ein beachtliches Modell-Portfolio an CNG-Mobilen aufweist, vertritt der aktuelle Panda Natural Power mit Twin-Air-Triebwerk diesen alternativen Antrieb. Wie beliebt und erfolgreich er nicht nur in Italien ist, dem Mutterland der CNG-Mobilität, zeigt die aktuelle Modellstatistik: mittlerweile ist der Panda 300.000 Mal in seiner umweltschonendsten Variante vom Band gerollt - und fährt zumindest international laut Fiat offiziell mit „CNG“.



100 x 100: Klimaneutrales Carsharing
Einen speziellen Service nicht nur zum diesjährigen Autosalon bietet das Genfer Carsharing-Unternehmen „Catch-a-Car“ in Kooperation mit der Schweizer Erdgas/Biogas: fahren ohne klimaschädliches CO2 dank 100 % Biomethan-Versorgung an den Genfer CNG-Tankstationen.

Am Stand von Erdgas/Biogas und am Volkswagen-Stand stellt das Unternehmen jeweils sein umweltfreundliches Konzept vor. Dort erfahren Besucher auch anhand eines Modells Interessantes über den Weg vom organischen Abfall zum Biogas.

In Genf startete Catch a Car im November 2016 mit 100 VW eco-move Up! Und will das Engagement künftig auf weitere große Städte ausdehnen. Denn mit dem CNG-betriebenen VW ecoUp fahren die Nutzer nicht nur sehr preisgünstig und klimaschonend, jedes Carsharing-Fahrzeug ersetzt auch bis zu vier Autos in Privathand. Das entlastet die Städte nochmals deutlich vom Verkehrsaufkommen.

Wo viel Licht ist…
Leider enttäuschend aus Sicht der CNG-Fahrer war das Angebot am Volkswagen-Stand: Hier propagierte man die automobile Zukunft aktuell nur mit elektrischer Energie, sprich Strom-Fahrzeugen. Auch die tschechische Tochter Skoda verzichtete auf Werbung mit eigenen CNG-Mobilen. Die Hoffnung ruhte also auf Seat, wo der neue Ibiza seine Weltpremiere feiert – jedoch (noch) nicht als CNG-Version. Dennoch ein Vorgeschmack, der Gutes ahnen lässt. Geplante Markteinführung gegen Ende 2017. Immerhin wurde am zweiten Pressetag der VW Caddy TGI ausgestellt.

Mercedes-Benz, immerhin in der von Feinstaub und Stickoxid geplagten Landeshauptstadt Stuttgart beheimatet, könnte wieder einmal zeigen, dass CNG eine attraktive umweltschonende und praktikable Alternative im Angebot des Konzerns ist – doch Fehlanzeige.

Resümee der Pressetage: Aus der Schweiz kamen in letzter Zeit viele gute CNG-Nachrichten. Auch der diesjährige Autosalon hält hier echte Highlights bereit. Umso schöner wäre es gewesen, hätten noch mehr Hersteller die Zeichen der Zeit genutzt und ihre umweltschonenden Modelle ins Rampenlicht befördert.

Weitere Infos zu Audi auf dem Genfer Automobilsalon und ein passender neuer Werbespot

Autor: gibgas_exklusiv_bmw

Empfehlen Sie unsere aktuelle CNG-Meldung weiter:

facebooktwittergoogle+

Aktuelle Meldungen im Überblick

Der Bär brummt - 300.000 x Fiat Panda Natural Power!

Fiat beweist, dass beim CNG-Antrieb auch Stückzahlen gehen..
...mehr

Bonjour: TOTAL baut CNG-Netz massiv aus!

Ganz besonders willkommen in Deutschland
...mehr

Schweiz: 4.000 CHF Umweltprämie für Škoda G-Tec-Modelle

Die Schweizer, die machen halt was...
...mehr

Weltpremiere Audi A5 g-tron - Performance perfect für CNG

Starker Auftritt für den CNG-Antrieb
...mehr

Stuttgarts Müll fährt sauber – mit CNG!

Mit CNG gegen den Dreck – sieben neue Mercedes-Benz Econic NGT für Stuttgarts Abfallwirtschaft
...mehr

Aktiv. Gemeinnützig. Der CNG-Club ist da!

...und gibgas wird Partner!
...mehr

CNG und die Umwelt sagen „Danke!“

Steuerbegünstigung für CNG durchs Bundeskabinett
...mehr

CNG. Was sonst! Teil 3

Wertschöpfungskette und Verbrennungsmotor
...mehr