aktuelles > Nachrichten
Freitag 28.April 2017 | 09:02

Neuer TGI-Motor für den VW Polo!

Sind klassische Automessen eher „Hochglanzprospekte“ für Endkunden und Öffentlichkeit, stellen Fachveranstaltungen wie das Wiener Motorensymposium technische Innovationen und Zukunftsentwicklungen für Profis, also Ingenieure, Entwickler und sonstige „Insider“ in den Fokus. Als zukunftsweisendes Antriebskonzept ist die CNG-Technik diesmal stark vertreten und zeigt zahlreiche neue Wege für besonders schadstoffarme Mobilität auf. Vor allem beim gemeinsamen Audi/VW Auftritt.

Volkswagen präsentiert auf dem 38. Wiener Motorensymposium (27. - 28.April 2017) Lösungen für die CO2-neutrale, nachhaltige Mobilität der Zukunft. Neben E-Konzepten setzt der Konzern dabei vor allem auf CNG (Compressed Natural Gas) mit seinem unschlagbaren Vorteilspaket aus sauberem Kraftstoff, sauberer Verbrennung und höchstem Nachhaltigkeitspotenzial. Dazu Dr. Wolfgang Demmelbauer-Ebner, Leiter Ottomotoren-Entwicklung von Volkswagen: „Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung senkt der Kraftstoff CNG den CO2-Ausstoß schon dann, wenn er aus fossilen Quellen kommt. Wird er jedoch auf nachhaltige Weise hergestellt, etwa als Biomethan aus landwirtschaftlichen Reststoffen, ermöglicht er in der Well-to-Wheel-Betrachtung eine deutlich CO2-ärmere Mobilität. Mit dem Begriff e-gas (Anmerkung der Red.: produziert wird es von Audi in zwei Power-to-Gas-Anlagen) bezeichnen wir synthetisch hergestelltes CNG, das aus Überschussstrom der regenerativen Stromerzeugung in speziellen Anlagen aus Wasser und CO2 hergestellt wird. e-gas ist hervorragend geeignet, regenerative Energie für den Verkehrssektor nutzbar zu machen und auch zu speichern. Es ist praktisch ein Partner der Energiewende."

VW Polo mit neuem CNG-Triebwerk
Das jüngste Paradebeispiel für den Einsatz des umweltschonenden Treibstoffs: Der neue Dreizylinder EA 211, ein 1,0-l-TGI-Motor mit 90 PS, der im nächsten Polo-Modell und weiteren Klein- und Kompaktfahrzeugen zum Einsatz kommen wird. Das kleine Powerpaket ist ein bivalentes Aggregat und arbeitet im Gasbetrieb besonders emissionsarm – ob CO2, NOx oder Partikelausstoß. Der kompakte Turbomotor wird die neue Motorisierung für die Kleinwagenklasse im Volkswagen Konzern.

Entscheidend für seine niedrigen Emissionswerte ist die optimale Konvertierung des Methans im Abgas durch ein neu entwickeltes Lambda-Split-Verfahren, das den Katalysator rasch und effizient auf Betriebstemperatur bringt und hält.
Im Warmlauf und bei niedriger Last werden zwei Zylinder mit fettem Gemisch und einer mit magerem Gemisch befeuert. Ein wichtiger Technik-Baustein dabei: die so genannte Taupunktende-freie Lambdasonde, die mittels elektrischer Beheizung schon spätestens 10 Sekunden nach dem Kaltstart regelt.


Stärkere Aktivitäten für den Markt
Neben innovativen technischen Lösungen und einem attraktiven Modellangebot setzt Volkswagen auf den intensiven Dialog mit weiteren Marktbeteiligten sowie politischen Akteuren. In Kooperation mit Energieversorgern, der Gasindustrie, weiteren OEMs sowie Bundesministerien soll CNG als Kraftstoff weiter forciert und die Infrastruktur ausgebaut werden.

Volkswagen verfolgt damit alle Wege zur CO2-neutralen Mobilität. Neben der konsequenten Optimierung bestehender Aggregate bereichern alternative Antriebsarten das Portfolio. In der Gesamtbetrachtung ist die CO2-Relevanz der Kraftstoffe ein wesentlicher Faktor. Hier spielt CNG, besonders als klimaneutrale Variante wie z. B. e-gas, eine immer bedeutsamere Rolle.

Und noch eine gute Nachricht: Um künftige Probleme mit Tankkorrosion aufgrund von Wartungsfehlern zu vermeiden, sollen bei Volkswagen künftig Behälter aus Kohlefaser-Verbundstoff eingebaut werden.

Sogar eine eigene CNG-Sektion bestückt das Programm des ausverkauften Wiener Motorensymposiums.

Autor: gibgas_exklusiv Frank Wolter

Empfehlen Sie unsere aktuelle CNG-Meldung weiter:

facebooktwittergoogle+

Aktuelle Meldungen im Überblick

2.000 CNG-Stationen bis 2025

Volkswagen pusht gemeinschaftlichen Ausbau der CNG-Mobilität!
...mehr

Neuer TGI-Motor für den VW Polo!

Neues vom 38. Wiener Motorensymposium
...mehr

Der Bär brummt - 300.000 x Fiat Panda Natural Power!

Fiat beweist, dass beim CNG-Antrieb auch Stückzahlen gehen..
...mehr

Bonjour: TOTAL baut CNG-Netz massiv aus!

Ganz besonders willkommen in Deutschland
...mehr

Schweiz: 4.000 CHF Umweltprämie für Škoda G-Tec-Modelle

Die Schweizer, die machen halt was...
...mehr

Weltpremiere Audi A5 g-tron - Performance perfect für CNG

Starker Auftritt für den CNG-Antrieb
...mehr

Stuttgarts Müll fährt sauber – mit CNG!

Mit CNG gegen den Dreck – sieben neue Mercedes-Benz Econic NGT für Stuttgarts Abfallwirtschaft
...mehr

Aktiv. Gemeinnützig. Der CNG-Club ist da!

...und gibgas wird Partner!
...mehr