aktuelles > Nachrichten
Mittwoch 15.Februar 2017 | 11:14

CNG und die Umwelt sagen „Danke!“

Wir haben die Tage nicht gezählt, gedauert hat es bis zur Umsetzung der Vereinbarung aus frühen Koalitionsverhandlungstagen aber eine gefühlte Ewigkeit. Umso größer nun die Freude, mit der nun endlich vollzogenen Verlängerung der Steuerbegünstigung für den Kraftstoff CNG ins Jahr 2017 zu starten!

Im Namen aller, die dem Thema CNG-Mobilität verbunden sind, möchten wir den Verantwortlichen in der Politik unseren Dank aussprechen – insbesondere dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das die Finanzierung dieser Förderung übernommen hat. Der wichtige Grund: Mit CNG kann die CO2-Bilanz im Verkehr dank der möglichen Erneuerbaren Anteile deutlich verbessert werden. Die positive Entscheidung im Bundeskabinett wurde von Staatssekretär Herr Norbert Barthle bereits auf der Veranstaltung des Verkehrsparlaments der Süddeutschen Zeitung angekündigt, endgültig beschlossen wurde die Vorlage nun in der Sitzung vom 15. Februar:

Fahrzeuge mit CNG-Antrieb werden auch in Zukunft steuerlich begünstigt!

Die neue gesetzliche Regelung gilt nun über das Jahr 2018 hinaus bis 2026, ab 2024 soll die Förderung dann stufenweise zurückgefahren werden. Damit ist die Zeit des Wartens und der Unsicherheit vorbei. Spät genug ist es, da zwischenzeitlich bereits spürbare Abwanderungstendenzen und Markterosion eingesetzt haben. Sicher wird es nicht leicht, verloren gegangenes Vertrauen zurück zu gewinnen und entsprechende Branchenzweige zum neuerlichen Umdenken zu bewegen – doch wir sind entschlossen, unser Bestes geben!

Für rund 100.000 CNG-Nutzer, diverse Automobilhersteller und Entwicklungsabteilungen, Autohäuser und Verkäufer, Energiedienstleister und Stadtwerke, Tankstellenbetreiber und -pächter, Anlagenbauer, Abfallverwerter, Windmüller, Biomethanproduzenten – für alle ist dies ein guter Tag, der Perspektiven öffnet oder stärkt!

Förderung von CNG – die richtige Entscheidung
Den Kraftstoff CNG als wirklich förderungswürdig anzuerkennen, ist die richtige Entscheidung. Denn seine bereits existente regenerative Wirklichkeit sowie das riesige Potenzial stellen CNG in eine Reihe mit den Zukunftsantrieben Brennstoffzelle, H2-Gas (Wasserstoff) und Strom. Wenn man es genau nimmt, sogar in die deutlich führende Position!

Denn Nachhaltigkeit, Produktionsanlagen, Infrastruktur, Fahrzeugangebot, Reichweite, Verfügbarkeit, Netztransport – all das ist bei CNG bereits seit Jahren vorhanden. Zwar sind noch deutliche Verbesserungen für eine bessere Marktdurchdringung zwingend erforderlich, doch der Aufwand hierfür ist sowohl zeitlich, technisch als auch finanziell überschaubar.
Den ersten Anschub für die notwendigen Maßnahmen und Investitionen sollte die nun endlich beschlossene Verlängerung der Steuervergünstigung geben.

Fazit: Die Entscheidung des Bundeskabinetts ist eine wegweisende Entscheidung in die richtige Richtung.

Quelle: Bundesfinanzministerium

Nachfolgend ein Leserbrief, der uns zu diesem Thema erreicht hat! Die Leserbriefe geben die Meinung der Autoren wieder.

18.02.2017 - Leserbrief von Jürgen W. aus B.
Noch ist es m. E. viel zu früh so zu jubilieren, denn es wird im Bundestag voraussichtlich noch gravierende Änderungen des Gesetzentwurfs geben. Dies haben Teile der Koalitionsfraktionen bereits angekündigt, die die Interessen der Mineralöllobby vertreten. Die vorgesehene Beendigung der Steuerbegünstigung für LPG stößt dort auf massiven Widerstand, der unverändert deutlich größer ist ist als jener der Gasversorger. Nachhaltigkeit spielt dabei überhaupt keine Rolle. Und wenn daran geschraubt wird, kann dies leicht zu Lasten der Steuerbegünstigung für CNG gehen - dafür wird das BMF schon sorgen. Es bleibt also zunächst abzuwarten, was aus dem Gesetzentwurf im Parlament gemacht wird. Erst dann ist gegebenenfalls wirklich Anlass zu Freude.

Autor: gibgas_exklusiv Frank Wolter

Empfehlen Sie unsere aktuelle CNG-Meldung weiter:

facebooktwittergoogle+

Aktuelle Meldungen im Überblick

2.000 CNG-Stationen bis 2025

Volkswagen pusht gemeinschaftlichen Ausbau der CNG-Mobilität!
...mehr

Neuer TGI-Motor für den VW Polo!

Neues vom 38. Wiener Motorensymposium
...mehr

Der Bär brummt - 300.000 x Fiat Panda Natural Power!

Fiat beweist, dass beim CNG-Antrieb auch Stückzahlen gehen..
...mehr

Bonjour: TOTAL baut CNG-Netz massiv aus!

Ganz besonders willkommen in Deutschland
...mehr

Schweiz: 4.000 CHF Umweltprämie für Škoda G-Tec-Modelle

Die Schweizer, die machen halt was...
...mehr

Weltpremiere Audi A5 g-tron - Performance perfect für CNG

Starker Auftritt für den CNG-Antrieb
...mehr

Stuttgarts Müll fährt sauber – mit CNG!

Mit CNG gegen den Dreck – sieben neue Mercedes-Benz Econic NGT für Stuttgarts Abfallwirtschaft
...mehr

Aktiv. Gemeinnützig. Der CNG-Club ist da!

...und gibgas wird Partner!
...mehr