aktuelles > Blog

Blog

Internet: beadboard.de

Eberhard Weilke

Gewerbetreibender Erdgaspilot kommt mit seinem Ducato Natural Power seit Mai 2011 kreuz und quer durch Deutschland. Auf monatlich um die 5.000 Kilometern und bis zu 25 Tankstellenbesuchen erfährt er sich einen sehr reichhaltigen Erfahrungsschatz zum Tankstellen-Netz, zum Kundenservice und macht sich so seine Gedanken, was gut und was noch besser laufen könnte. Diese Erfahrungen aus Kundensicht bloggt er gerne auf gibgas.de

Trauerspiel Stuttgart

Mehr als 600 tausend Menschen wohnen in Stuttgart, zwei große Automobilhersteller haben hier ihre Heimat und zahlreiche, sehr namhafte Zulieferer tragen den Ruf der Automobilstadt Stuttgart in die Welt hinaus.

Beim Thema Erdgastankstellen hingegen hat Stuttgart allenfalls Provinzniveau. Es gibt drei Stück davon, alle von der EnBW betrieben. Zwei fast in Sichtweite nebeneinander (Talstraße und Pragstraße), die dritte (Industriestraße) zwar am anderen Ende der Stadt, sogar halbwegs autobahnnah, dafür hat ausgerechnet die keine durchgehende Öffnungszeit. Und die einzige Tankstelle, die durchgehend geöffnet ist und Flottenkarten akzeptiert, hat einen ungünstigen Standort, da die Pragstraße so ziemlich die verstauteste Straße der ganzen Landeshauptstadt ist, die man von sieben bis neun Uhr sowie 15 bis 19 Uhr (und eigentlich dem ganzen Rest des Tages) nur mit 20 – 40 Minuten Wartezeit im Verkehrsgewühl anfahren kann.

Als Erdgasfahrer hat man es daher nicht leicht in der Landeshauptstadt und für einen gewerblichen Nutzer ist die Versorgung eigentlich unzumutbar. Es wundert deshalb nicht, dass Erdgasautos kaum verbreitet sind, an den Säulen trifft man eigentlich meistens nur Durchreisende aus anderen Städten. Erdgastaxis gibt es, soweit ich weiß, wenige, was insofern sehr erstaunlich ist, da man gleichzeitig als Feinstaubhauptstadt der Republik gilt und es sich hier seit Jahren angeboten hätte, durch sinnvolle Maßnahmen, vergleichbar mit der Initiative „Tausend Umwelttaxis für Berlin“, das Thema der Luftreinhaltung anzugehen, anstatt mit sinnfrei aufgestellten Umweltzonenschildern den Bürgern auf die Nerven zu gehen. Ohne tatsächlich die Feinstaubbelastung zu reduzieren.

Und da es kaum Erdgasautos gibt, fiel es auch nicht besonders auf, als am Jahresanfang die Tankstelle in der Industriestraße für mehrere Wochen vom Netz ging. Es versöhnt nur wenig, dass immerhin in neue Anlagentechnik investiert wurde, die Anfahrt zur nächsten Tankstelle waren dann doch 13 Kilometer. Was in Stuttgart (wir sind ja laut aktueller TomTom-Studie auch die Stauhauptstadt Deutschlands) zwischen 30 und 60 Minuten Zeitaufwand bedeutet. Für einen Weg.

Es wundert deshalb auch nicht, dass jetzt die zweite Tankstelle sich eine Auszeit nimmt. Es geht jetzt in die dritte Woche, dass die Automatentankstelle in der Talstraße defekt gemeldet ist. Einen Hinweis auf diesen Zustand auf der Webseite der EnBW sucht man natürlich vergebens. Die Datenbanken konsequent über die Dauer der Störung zu informieren, so viel Mitteilungsbedürfnis hat man wohl auch nicht. Ein mit Textmarker gesudelter Zettel und etwas Flatterband rund um die Säule, das muss an Informationspolitik reichen.



Man kann jeden Investor eigentlich nur auffordern, sich den Markt in Stuttgart näher anzusehen. Es werden dringend weitere Erdgastankstellen benötigt, damit der Krafstoff CNG hier aus dem Quark kommt. Auf den Lokalmatador EnBW muss man dabei wenig Rücksicht nehmen, die haben den Markt augenscheinlich aufgegeben.

Finden Sie diesen Blogeintrag interessant?
Teilen Sie dies anderen mit.

facebooktwittergoogle+

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Blog zu kommentieren.

Wenn Sie hier einen Beitrag leisten wollen, gerne. Sprechen Sie uns an: http://www.gibgas.de/Kontakt. Dazu müssen Sie sich vorher registrieren. Als Herausgeber und Betreiber und damit verantwortlich, entscheidet gibgas über die Teilnahme.

Alle Beiträge im Blog und in den Leserkommentaren geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder. gibgas distanziert sich von allen in den Leserkommentaren geäußerten Meinungen ohne Rücksicht auf deren Inhalt.

Kommentare

24.04.13 16:15 - Birgit Maria Wöber, gibgas

Guten Tag Herr Haas,

zunächst einmal Zustimmung: Ja, wir sind eine Kommunikationsplattform. Widerspruch müssen wir jedoch zum Thema "Interessensvertretung" einlegen. Nein, das sind wir nicht. Wenn wir Interessen vertreten sollen, müssten wir ein Mandat bekommen haben.

Wenn es an einer CNG-Station ein Problem gibt, egal welcher Art, dann müssen das Betreiber und Anlagenbauer regeln - auch Lieferfristen für Ersatzteile.

Grundsätzlich sollten CNG-Tankstellen technisch funktionsfähig sein. Jedoch werden diese - auch häufig durch falsche Bedienung Tankender - außer Betrieb gesetzt. Lange Ausfälle nicht vorkommen und vermieden werden.

Den Namen der von Ihnen genannten Firma habe ich herausgenommen, da wir den Vorgang erst prüfen müssen. Zumal ja noch nicht einmal der Ortsname der Stammtanke und somit des Problemfalls erwähnt wurde. Also bitte: Teilen Sie uns freundlicherweise den Ort und das Problem (Zeitraum) mit. Wir fragen nach. Wir haben schon oft die Erfahrung machen müssen, dass die Verantwortlichkeiten hin- und hergeschoben werden.

22.04.13 14:44 - Uwe Haas

Guten Tag Frau Wöber,
grundsätzlich haben Sie Recht in der Tatsache, dass die Tankstellenbetreiber selbst die Aufgabe haben, auch die CNG-Tanksäulen betriebsbereit zu halten!
Da es sich aber hier nicht um die Verantwortlichkeiten des Tankstellenbetreibers oder des Erdgas Versorgers vor Ort handelte, sondern nach div. pers. Gesprächen mit den Vorgenannten ein Problem des besagten und bekannten bayrischen Kompressoren (Name bis zur Nachrecherche und Überprüfung vorläufig gelöscht) handelte, der wohl Lieferschwierigkeiten hatte, schien mir der Zusammenhang mit GIBGAS.DE, der Kommunikationsplattform und Interessenvertretung all derer, die davon ausgehen möchten, dass sie alle ca. 150 - 250 km eine funktionierende CNG-Tanksäule finden können, gegeben. Dieses Problem könnte vielleicht je nach der Verbreitung dieser Kompressoren symptomatisch und damit zum Nachteil vieler CNG-Fahrzeugführer werden. Ein derartiges Problem der Industrie zum Nachteil derer, die ohnehin nur ca. 900 Tanksäulen in Deutschland zur Verfügung haben, müsste alle CNG Freunde interessieren.

18.04.13 09:42 - Birgit Maria Wöber, gibgas

Guten Tag Herr Haas,

da Sie uns direkt ansprechen. Warum sollen die technischen Probleme an Tankstellen von gibgas hinterfragt werden? Die Tankstellen funktionstüchtig zu halten, ist Aufgabe von Tankstellenbetreibern, das ist nicht unsere Aufgabe. Wir stellen lediglich Informationen zur Verfügung - z. B. über Defekte - wenn wir diese den rechtzeitig und überhaupt erhalten.

11.04.13 18:33 - Uwe Haas

Als seit fast einem Jahr mit Erdgas Fahrender habe ich glücklicherweise nicht die Notwendigkeit, diese Unzulässigkeiten mit CNG Tanksäulen überregional zu beobachten wie es Herr Eberhard Weilke tut.

Jedoch hatte ich schon bei meiner Stammtankstelle hier vor Ort diese Erfahrung machen müssen, als es beim Kompressor einen größeren Schaden am Anfang des Jahres gab. Nach persönlichen Aussagen des Betreibers der Tankstelle und des Versorgers, der örtlichen Versorgungsbetriebe, mir gegenüber, hatte der Erbauer des Kompressors, ein bekanntes bayrisches Unternehmen die Gelegenheit, die gleiche Geschwindigkeit an den Tag zu legen, wie nach dem Erwerb der Anlage.....!
Leider hat die Pause allerdings drei Wochen in Anspruch genommen! Einfach ein Unding!
Wenn das bei ähnlichen Defekten immer so lange dauert, bis die Firmen aus dem Quark kommen, habe ich sicherlich auch noch anderswo die Chance, vor einer defekten CNG-Tanksäule zu stehen.

Diese technischen Probleme sollten auch einmal von GIBGAS.DE hinterfragt werden. Danke schon mal im Voraus. Grüße aus der Grafschaft Bentheim

9.04.13 15:24 - Birgit Maria Wöber, gibgas

Das gänzlich ungeliebte und berüchtigte Hinweisschild, dass der CNGler so gar nicht gerne hat, wenn er eine CNG-Tanke anfährt. Und in der Tat, Herr Weilke, es gibt tatsächlich erdgasfahrende Taxifahrer in Stuttgart, die bei gibgas aus diese Grunde anrufen und uns wüst beschimpfen, wie jener erregte Herr vor einigen Wochen, der seit 1996 auf den Erdgasantrieb setzt, weil er Erdgas so gut findet. Nur wir können nix dafür. Ich habe ihm empfohlen, seinen grünen Ministerpräsidenten, der selber mal CNGler war, anzuschreiben, immerhin dieser auch für die ENBW zuständig.

Aber in einem Punkt müssen wir widersprechen. Die ENBW meldet uns normalerweise kontinuierlich und zuverlässig, wenn eine der drei Tankstellen ausfällt. Vielleicht ist wegen der häufigen Meldungen in letzter Zeit, die eine oder andere Meldung auf dem Weg von Stuttgart nach München verloren gegangen.

Und noch was. Auf die Internetseite der ENBW gehört diese Meldung auch nicht. Wer weiss schon, außer Insidern, dass die ENBW in Stuttgart Betreiber der Erdgastankstellen ist. Die Meldungen gehören grundsätzlich auf Internetseiten mit richtig guten Routenplanern. Denn dort schaut der Gaser nach.

Aber ein erfreulicher Zustand für Erdgaspiloten und die, die es mal werden wollen/sollen ist dies sicher nicht und auch keine gute Werbung für CNG/Erdgas als Kraftstoff in der Landeshauptstadt Stuttgart, die mindestens gute 10 CNG-Stationen gut vertragen könnte.


Bloggen Sie für uns

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.

Ansonsten einfach oben rechts auf Registrieren klicken, Formular ausfüllen und schon geht's los.

6.03.17: Warum gibgas den CNG-Club e. V. mitinitiierte... (Birgit Maria Wöber)

9.01.17: #CNGstattErdgas (Birgit Maria Wöber)

21.12.15: Resümee, Standpunkt und Prognose (Birgit Maria Wöber)

10.08.15: CNG - die ungeliebte Goldmedallie? (Klaus Sonnenschein)

20.07.15: CNG in Europa! (Birgit Maria Wöber)

18.05.15: Safety first! Sicher ist wichtig! (Birgit Maria Wöber)

24.04.15: „Kein Verständnis!“ (Eberhard Weilke)

26.03.15: Die Mär von der Mär - Teil 1 (Birgit Maria Wöber)

10.03.15: Genf2015 - Zukunft CNG? (Birgit Maria Wöber)

1.03.15: 15 Jahre gibgas: „Feuer“ statt Feier! (Birgit Maria Wöber)

17.02.15: Caddy: Ernüchterung statt Sensation – Die Presse-Show! (Birgit Maria Wöber)

2.02.15: KBA Zulassungszahlen CNG 2014: Bitterzart (Birgit Maria Wöber)

19.01.15: Entkoppelte Preise (Eberhard Weilke)

7.01.15: Cool wie CNG (Birgit Maria Wöber)

29.12.14: CNG-Autos sind winterhart (Eberhard Weilke)

17.12.14: Ohj-E-Mobilität – Hype trifft Alltag! (Birgit Maria Wöber)

10.11.14: Von Kilometern und Kartenzahlung (Eberhard Weilke)

28.10.14: Der Autohandel und Alternative Antriebe (Birgit Maria Wöber)

8.09.14: Geschichten rund um den CNG-Antrieb (Birgit Maria Wöber)

11.08.14: Mehr Tempo bei der Biokraftstoffquote (Horst Seide)

30.07.14: Wie ich als CNGlerin ein Smartphone und die CNG-App schätzen lernte… (Birgit Maria Wöber)

30.06.14: CNG-Mobilität in Europa – grenzenlos viel Nachholbedarf! (Birgit Maria Wöber)

15.05.14: LKW's an unserer CNG-Tankstelle (Update) (Rainer Weikmann)

10.03.14: Persistente Hinweisschilder (Eberhard Weilke)

17.02.14: Erdgas mancherorts zu teuer (Eberhard Weilke)

10.12.13: Stadtwerke 2.0 - Zukunft Standortpflege (Eberhard Weilke)

20.11.13: Ein-Jahresgedenken an Biedenkopf (Familie Susanne und Carsten Henkel)

7.10.13: Es brummt bei CNG in Bensheim! (Eberhard Weilke)

25.09.13: IAA_2013 - Der Blickwinkel eines Interessierten CNG-Kunden (Birgit Maria Wöber)

12.09.13: Wegen Boxkampf geschlossen! (Eberhard Weilke)

7.08.13: Historischer Tiefstand in den 2012er KBA-Zulassungszahlen... (Birgit Maria Wöber)

15.07.13: Freie Fahrt für CNG an der Tauernschleuse! (Eberhard Weilke)

1.07.13: CNG! – Die Gesundheitsreform auf der Straße... (Rainer Weikmann)

17.06.13: Schnipp Schnapp, das Ende meiner Erdgas-Tankkarte (Eberhard Weilke)

27.05.13: Die unendliche Geschichte - EGT Esso in Karlsruhe (Eberhard Weilke)

30.04.13: 50 Jahre Vogelfluglinie (Eberhard Weilke)

9.04.13: Trauerspiel Stuttgart (Eberhard Weilke)

25.03.13: Alles auf eine (Tank-)Karte! (Eberhard Weilke)

12.03.13: Genfer Autosalon 2013: Der lange Weg-vom-Öl-Weg (Birgit Maria Wöber)

6.03.13: Gut bedachte Standortwahl für CNG?! (Eberhard Weilke)

11.02.13: Zehn Tonnen CNG - Einundzwanzig Monate und 367 Tankstopps (Eberhard Weilke)

4.02.13: 2.000 CNG-Stationen braucht Deutschland – mindestens! (Birgit Maria Wöber)

21.01.13: Ein Blog, ein Blog! (Eberhard Weilke)

7.01.13: Ja! gibgas bloggt in 2013 (Birgit Maria Wöber)