aktuelles > Blog

Blog

Horst Seide

Vom Energielandwirt zum Biomethan-Tankstellenbetreiber. Der Präsident des Fachverbandes Biogas e. V. ist überzeugt vom Kraftstoff Biomethan. Im Wendland betreibt er inzwischen vier Biomethan-Tankstellen, mit regional erzeugtem Treibstoff aus Abfällen, wie z. B. Petersilienstengel. Im eigenen Fuhrpark sind selbstverständlich CNG-Mobile eingesetzt.

Mehr Tempo bei der Biokraftstoffquote

damit die Energiewende auch im Verkehrssektor ankommt!

Saubere Mobilität mit heimischer Energie – das hat der Verkehrssektor angesichts endlicher fossiler Ressourcen und der dauerhaft hohen Klimabelastung mehr als nötig.

Energiewende heißt nicht nur Ökostrom; auch im Verkehr muss es endlich ein Umdenken geben. Die Politik muss bei „Biomethan im Tank“ aufs Tempo drücken und den Ausbau dieses innovativen Kraftstoffs aktiv unterstützen. Dazu gehört, dass die Regelungen zur Biokraftstoffquote, die sich gerade in der Novellierung befinden, im Herbst einfach und eindeutig ausgestaltet werden. Aktuell ist der Markt derart komplex, aufwändig und unsicher, dass Akteure vor Investitionen zurückschrecken.

Dazu gehört weiterhin, dass der Kunde an der Tankstelle auf einen Blick vergleichen kann, wie viel Biomethan/CNG im Vergleich zu flüssigen Kraftstoffen kostet. Aktuell ist die Preisauszeichnung aber so, dass man erst kompliziert von Kilogramm auf Liter umrechnen muss, um den Preisvorteil erkennen zu können.

Eine blitzsaubere Bilanz
Der überwiegende Teil des für den Verkehrssektor genutzten Biogases stammt aus Rest- und Abfallstoffen, etwa aus der Vergärung der Biotonne oder von Kantinenabfällen. So sind bereits von den aktuell 922 CNG-Stationen in Deutschland über 180 auf 100 % Biomethan umgestellt – und bis auf eine einzige Station werden alle durch abfallstämmigen Biomüll versorgt. Das spricht nicht nur für diesen umweltschonenden Antrieb, sondern auch für die Verantwortung und Innovationskraft der Biogas und Energie-Branche.

In den Urlaub mit Biomethan
Mit dem Ferienbeginn in Niedersachsen, Bayern und Baden-Württemberg ist nun wieder ganz Deutschland auf Achse. Bei rund 1,50 Euro pro Liter Benzin wahrlich keine billige Angelegenheit – und darüber hinaus eine enorme Klimabelastung. Wer dagegen mit intaktem Urlaubsbudget und gutem Gewissen verreisen möchte, sollte stattdessen auf günstiges und klimafreundliches Biomethan im Tank setzen. Dazu ein kleines, aber überzeugendes Rechenbeispiel:
Die Fahrt von Hannover nach Rimini und zurück (ca. 2.600 km) kostet mit dem Biomethan-Auto nur die Hälfte im Vergleich zum Benziner. Man spart nicht nur weit / deutlich über 100,- Euro sondern zusätzlich noch so viel klimaschädliches CO2 wie ein durchschnittlicher Haushalt in einem Vierteljahr durch seinen Strombezug verursacht (62 kg mit Biomethan statt 382 kg mit Benzin). Auch das eine bilanz, die sich sehen lassen kann – und zum Nach(haltig)denken anregt.

Finden Sie diesen Blogeintrag interessant?
Teilen Sie dies anderen mit.

facebooktwittergoogle+

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Blog zu kommentieren.

Wenn Sie hier einen Beitrag leisten wollen, gerne. Sprechen Sie uns an: http://www.gibgas.de/Kontakt. Dazu müssen Sie sich vorher registrieren. Als Herausgeber und Betreiber und damit verantwortlich, entscheidet gibgas über die Teilnahme.

Alle Beiträge im Blog und in den Leserkommentaren geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder. gibgas distanziert sich von allen in den Leserkommentaren geäußerten Meinungen ohne Rücksicht auf deren Inhalt.

Kommentare

11.08.14 21:30 - Hubertus Hillebrandt

Tja...
Blöderweise weiß jeder, dass keine Pipeline direkt vom Biogas-Meiler zum Kompressor führt (bis auf wenige Ausnahmen, besonders im Wendland, daher: Danke, Herr Seide! In Dannenberg war ich bei der Eröffnung anwesend!). Und blöderweise wird kein cbm mehr Biomethan produziert, nur weil per Zertifikat das Biomethan 500 km weiter verkauft wird. Und blöderweise hapert es bei vielen mit dem Verständnis für das ganze Zertifizierungssystem: Norwegen zertifiziert Wasserkraft als "öko", und dennoch ist der TeslaS dort das meistverkaufte Fahrzeug... Trotzdem fahren die Dinger angeblich mit so wenig Ökostrom, dass für Zertifikate noch was übrigbleibt? Toll, da bin ich angemessen begeistert!
Da kann man noch so sehr dem Verantwortlichen beim örtlichen Versorger in den Ohren liegen, dass man lieber Biomethan im Tank hätte als "Putins Finest", aber da versteckt man sich eher dahinter, dass man lieber den Verkauf von Elektrokarren pusht. Immerhin: der 800km-Familien-Ausflug (3 Personen!) letzten Sonntag ließ sich mit 50 € Treibstoffkosten erledigen... Und mit ca. 25 % CO2-Ersparnis. Mit 100 % Biomethan wär es sicherlich noch besser. Da haben Sie Recht!
Jetzt müssen Sie noch zeigen, wie Sie den Traktor mit regenerativ gewonnenem Biomethan betanken, um die letzten Zweifler und Ketzer zu widerlegen...
Was wäre das schön, wenn alle CNG-Tankstellen mit Biomethan beliefert würden! Da könnte man dann gleich bei den Erdgasautos wieder die Hubraumsteuer einführen: CO2 mit fossilem Ursprung wird ja dann nicht mehr produziert... Aber für diesen Kfz-steuerrechtlichen PR-Coup ist der nötige Klimmzug wohl zu schwierig.


Bloggen Sie für uns

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.

Ansonsten einfach oben rechts auf Registrieren klicken, Formular ausfüllen und schon geht's los.

6.03.17: Warum gibgas den CNG-Club e. V. mitinitiierte... (Birgit Maria Wöber)

9.01.17: #CNGstattErdgas (Birgit Maria Wöber)

21.12.15: Resümee, Standpunkt und Prognose (Birgit Maria Wöber)

10.08.15: CNG - die ungeliebte Goldmedallie? (Klaus Sonnenschein)

20.07.15: CNG in Europa! (Birgit Maria Wöber)

18.05.15: Safety first! Sicher ist wichtig! (Birgit Maria Wöber)

24.04.15: „Kein Verständnis!“ (Eberhard Weilke)

26.03.15: Die Mär von der Mär - Teil 1 (Birgit Maria Wöber)

10.03.15: Genf2015 - Zukunft CNG? (Birgit Maria Wöber)

1.03.15: 15 Jahre gibgas: „Feuer“ statt Feier! (Birgit Maria Wöber)

17.02.15: Caddy: Ernüchterung statt Sensation – Die Presse-Show! (Birgit Maria Wöber)

2.02.15: KBA Zulassungszahlen CNG 2014: Bitterzart (Birgit Maria Wöber)

19.01.15: Entkoppelte Preise (Eberhard Weilke)

7.01.15: Cool wie CNG (Birgit Maria Wöber)

29.12.14: CNG-Autos sind winterhart (Eberhard Weilke)

17.12.14: Ohj-E-Mobilität – Hype trifft Alltag! (Birgit Maria Wöber)

10.11.14: Von Kilometern und Kartenzahlung (Eberhard Weilke)

28.10.14: Der Autohandel und Alternative Antriebe (Birgit Maria Wöber)

8.09.14: Geschichten rund um den CNG-Antrieb (Birgit Maria Wöber)

11.08.14: Mehr Tempo bei der Biokraftstoffquote (Horst Seide)

30.07.14: Wie ich als CNGlerin ein Smartphone und die CNG-App schätzen lernte… (Birgit Maria Wöber)

30.06.14: CNG-Mobilität in Europa – grenzenlos viel Nachholbedarf! (Birgit Maria Wöber)

15.05.14: LKW's an unserer CNG-Tankstelle (Update) (Rainer Weikmann)

10.03.14: Persistente Hinweisschilder (Eberhard Weilke)

17.02.14: Erdgas mancherorts zu teuer (Eberhard Weilke)

10.12.13: Stadtwerke 2.0 - Zukunft Standortpflege (Eberhard Weilke)

20.11.13: Ein-Jahresgedenken an Biedenkopf (Familie Susanne und Carsten Henkel)

7.10.13: Es brummt bei CNG in Bensheim! (Eberhard Weilke)

25.09.13: IAA_2013 - Der Blickwinkel eines Interessierten CNG-Kunden (Birgit Maria Wöber)

12.09.13: Wegen Boxkampf geschlossen! (Eberhard Weilke)

7.08.13: Historischer Tiefstand in den 2012er KBA-Zulassungszahlen... (Birgit Maria Wöber)

15.07.13: Freie Fahrt für CNG an der Tauernschleuse! (Eberhard Weilke)

1.07.13: CNG! – Die Gesundheitsreform auf der Straße... (Rainer Weikmann)

17.06.13: Schnipp Schnapp, das Ende meiner Erdgas-Tankkarte (Eberhard Weilke)

27.05.13: Die unendliche Geschichte - EGT Esso in Karlsruhe (Eberhard Weilke)

30.04.13: 50 Jahre Vogelfluglinie (Eberhard Weilke)

9.04.13: Trauerspiel Stuttgart (Eberhard Weilke)

25.03.13: Alles auf eine (Tank-)Karte! (Eberhard Weilke)

12.03.13: Genfer Autosalon 2013: Der lange Weg-vom-Öl-Weg (Birgit Maria Wöber)

6.03.13: Gut bedachte Standortwahl für CNG?! (Eberhard Weilke)

11.02.13: Zehn Tonnen CNG - Einundzwanzig Monate und 367 Tankstopps (Eberhard Weilke)

4.02.13: 2.000 CNG-Stationen braucht Deutschland – mindestens! (Birgit Maria Wöber)

21.01.13: Ein Blog, ein Blog! (Eberhard Weilke)

7.01.13: Ja! gibgas bloggt in 2013 (Birgit Maria Wöber)