aktuelles > Blog

Blog

Internet: gibgas

Birgit Maria Wöber

Überzeugungstäterin und Frontfrau von gibgas fährt seit 19 Jahren mit großer Begeisterung und einem guten Gefühl CNG aus Methan, mit einer Fahrleistung von inzwischen über 730.000 km. Sie betreibt die dienstälteste Website für CNG-Mobile "gibgas.de". Dank Dieselgate kann es nur noch eines geben: Umsteigen auf CNG!

Die Mär von der Mär - Teil 1

Gespannt verfolgen wir zur Zeit, wie der aktuelle Stand der Zulassungen für den Erdgasantrieb von den Medien „aufbereitet und aufgearbeitet" wird.

Wirklich interessant. Genau diesem Thema werden wir uns demnächst ausgiebig zuwenden.

Gerade geistert ein Bericht durch das Netz mit dem sinnigen Titel „Erdgasmobilität und die Mär von der fehlenden Infrastruktur“ mit dem dezenten Hinweis auf eine „kaufbare“ Ausarbeitung mit Abomöglichkeit mit dem ebenso sinnigen Titel: „Schafft es der Erdgasantrieb aus der Nische?“

Damit gleich zum ersten Ergebnis: Das Geld dafür können Sie sich sparen. Es steht nicht wirklich Erhellendes in diesem Artikel, bzw. der Ansatz der Fragestellungen ist ein völlig falscher. Da steht eine solche „Mär“ drinnen, dass dies unserer Meinung nach einmal dringender Aufarbeitung bedarf!

Vorab sei angemerkt: Ich fahre seit fast 18 Jahren mit Erdgas/CNG. Beginnend mit damals ca. 80 Tankstellen ist die heutige Infrastruktur mit 921 CNG-Stationen in Deutschland für mich ein Eldorado. Mein CNG-Auto, ein Touran TSI Ecofuel schafft locker eine Reichweite von über 500 km. Tankstellensuche, früher ein echtes Abenteuer mit der „Suche nach einer Zapfe“, ist schon lange kein Thema mehr, für mich ist das Fahren mit CNG schon so normal, dass es schon fast „langweilig“ geworden ist. Mir reicht die Infrastruktur dicke - auch im Ausland, ich lebe auch allerdings in einer Region bzw. Stadt, die gut versorgt ist. Doch das ist nicht überall so.

Damit zum ersten Thema „Erdgasmobilität und die Mär von der fehlenden Infrastruktur“: Der Beitrag beginnt schon mit der Feststellung, dass es an der Infrastruktur nicht liegen kann. Aha. Ein Vergleich zu Italien wird gezogen. Wieder Aha. Hier liegt schon der erste „dicke“ Denkfehler.

Das deutsche Erdgastankstellennetz mag ausreichen – für einen italienischen Autofahrer. Doch der kommt nur selten zum Tanken nach Deutschland. Die Infrastruktur reicht jedoch nicht aus für einen deutschen Komfort-Autofahrer. Wir haben das in einem anderen Blog: 2.000 CNG-Stationen… bereits 2013 schon mal auf den Punkt gebracht: Will man "mehr CNG-Kunden als bisher" gewinnen, ist ein weiterer Ausbau unabdingbar.

Die CNG-Infrastruktur in Italien mit Deutschland zu vergleichen, ist ungefähr so, als stellt man einen Ferrari einem Dacia gegenüber. Geht gar nicht. Ein „über Jahrzehnte gewachsener Markt“ und eine unterschiedliche Mentalität der Menschen sind (kauf)entscheidende Unterschiede. In Italien fährt man bereits seit 1930 mit Metano/CNG, der kg-Preis liegt seit Jahrzehnten unter einem Euro (dank Steuerbegünstigung und einigem mehr). Auch ist der Italiener deutlich eher bereit, die geringe Reichweite, weniger Tankstationen und das Thema Umrüstung als selbstverständlich hinzunehmen. Hauptsache es wird günstig gefahren. Das sind in Deutschland DIE Gegen-Argumente: Reichweite, teils hohe kg-Preise, Lücken in der Infrastruktur (von technischen Ausfällen und Schließungen wollen wir schweigen still) und Umrüstung (bei CNG so gut wie nicht mehr vorhanden - Gott-sei-Dank) werden immer negativ wahrgenommen und diskutiert.

Und noch eines: Während in Italien „Metano“ selbstverständlich ist, wird es in Deutschland kaum (öffentlich) wahrgenommen. Statt einer großen selbstbewussten Metano-Flagge oder Logo am Totem versteckt sich in Deutschland die CNG-Säule geradezu zwischen den flüssigen Zapfstellen. Fehlen dann netterweise auch noch die kleinen Hinweisschilder eingangs der Säulenreihen, beginnt das fröhliche Detektivspielen...

Natürlich muss die CNG-Infrastruktur weiter ausgebaut und aufgestockt werden. Versprochen wurde ja schon viel: Bis 2006 die berühmten „1.000“ Tankstellen und zuletzt von der Initiative „Erdgasmobilität“ sollen es gar 1.300 CNG-Stationen werden. Was ist dagegen die letzten Jahre passiert? Wenig bis nix.

Der Erdgasantrieb schafft es aus der Nische, wenn die „Hausaufgaben“ endlich erledigt werden. Eine „Hausaufgabe“ – und zwar nicht für ein Nebenfach! – dabei ist auch der weitere Ausbau der Infrastruktur.

Es folgt Teil 2.

Finden Sie diesen Blogeintrag interessant?
Teilen Sie dies anderen mit.

facebooktwittergoogle+

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Blog zu kommentieren.

Wenn Sie hier einen Beitrag leisten wollen, gerne. Sprechen Sie uns an: http://www.gibgas.de/Kontakt. Dazu müssen Sie sich vorher registrieren. Als Herausgeber und Betreiber und damit verantwortlich, entscheidet gibgas über die Teilnahme.

Alle Beiträge im Blog und in den Leserkommentaren geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder. gibgas distanziert sich von allen in den Leserkommentaren geäußerten Meinungen ohne Rücksicht auf deren Inhalt.

Kommentare


Bloggen Sie für uns

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.

Ansonsten einfach oben rechts auf Registrieren klicken, Formular ausfüllen und schon geht's los.

6.03.17: Warum gibgas den CNG-Club e. V. mitinitiierte... (Birgit Maria Wöber)

9.01.17: #CNGstattErdgas (Birgit Maria Wöber)

21.12.15: Resümee, Standpunkt und Prognose (Birgit Maria Wöber)

10.08.15: CNG - die ungeliebte Goldmedallie? (Klaus Sonnenschein)

20.07.15: CNG in Europa! (Birgit Maria Wöber)

18.05.15: Safety first! Sicher ist wichtig! (Birgit Maria Wöber)

24.04.15: „Kein Verständnis!“ (Eberhard Weilke)

26.03.15: Die Mär von der Mär - Teil 1 (Birgit Maria Wöber)

10.03.15: Genf2015 - Zukunft CNG? (Birgit Maria Wöber)

1.03.15: 15 Jahre gibgas: „Feuer“ statt Feier! (Birgit Maria Wöber)

17.02.15: Caddy: Ernüchterung statt Sensation – Die Presse-Show! (Birgit Maria Wöber)

2.02.15: KBA Zulassungszahlen CNG 2014: Bitterzart (Birgit Maria Wöber)

19.01.15: Entkoppelte Preise (Eberhard Weilke)

7.01.15: Cool wie CNG (Birgit Maria Wöber)

29.12.14: CNG-Autos sind winterhart (Eberhard Weilke)

17.12.14: Ohj-E-Mobilität – Hype trifft Alltag! (Birgit Maria Wöber)

10.11.14: Von Kilometern und Kartenzahlung (Eberhard Weilke)

28.10.14: Der Autohandel und Alternative Antriebe (Birgit Maria Wöber)

8.09.14: Geschichten rund um den CNG-Antrieb (Birgit Maria Wöber)

11.08.14: Mehr Tempo bei der Biokraftstoffquote (Horst Seide)

30.07.14: Wie ich als CNGlerin ein Smartphone und die CNG-App schätzen lernte… (Birgit Maria Wöber)

30.06.14: CNG-Mobilität in Europa – grenzenlos viel Nachholbedarf! (Birgit Maria Wöber)

15.05.14: LKW's an unserer CNG-Tankstelle (Update) (Rainer Weikmann)

10.03.14: Persistente Hinweisschilder (Eberhard Weilke)

17.02.14: Erdgas mancherorts zu teuer (Eberhard Weilke)

10.12.13: Stadtwerke 2.0 - Zukunft Standortpflege (Eberhard Weilke)

20.11.13: Ein-Jahresgedenken an Biedenkopf (Familie Susanne und Carsten Henkel)

7.10.13: Es brummt bei CNG in Bensheim! (Eberhard Weilke)

25.09.13: IAA_2013 - Der Blickwinkel eines Interessierten CNG-Kunden (Birgit Maria Wöber)

12.09.13: Wegen Boxkampf geschlossen! (Eberhard Weilke)

7.08.13: Historischer Tiefstand in den 2012er KBA-Zulassungszahlen... (Birgit Maria Wöber)

15.07.13: Freie Fahrt für CNG an der Tauernschleuse! (Eberhard Weilke)

1.07.13: CNG! – Die Gesundheitsreform auf der Straße... (Rainer Weikmann)

17.06.13: Schnipp Schnapp, das Ende meiner Erdgas-Tankkarte (Eberhard Weilke)

27.05.13: Die unendliche Geschichte - EGT Esso in Karlsruhe (Eberhard Weilke)

30.04.13: 50 Jahre Vogelfluglinie (Eberhard Weilke)

9.04.13: Trauerspiel Stuttgart (Eberhard Weilke)

25.03.13: Alles auf eine (Tank-)Karte! (Eberhard Weilke)

12.03.13: Genfer Autosalon 2013: Der lange Weg-vom-Öl-Weg (Birgit Maria Wöber)

6.03.13: Gut bedachte Standortwahl für CNG?! (Eberhard Weilke)

11.02.13: Zehn Tonnen CNG - Einundzwanzig Monate und 367 Tankstopps (Eberhard Weilke)

4.02.13: 2.000 CNG-Stationen braucht Deutschland – mindestens! (Birgit Maria Wöber)

21.01.13: Ein Blog, ein Blog! (Eberhard Weilke)

7.01.13: Ja! gibgas bloggt in 2013 (Birgit Maria Wöber)