aktuelles > Blog

Blog

Internet: gibgas

Birgit Maria Wöber

Überzeugungstäterin und Frontfrau von gibgas fährt seit 19 Jahren mit großer Begeisterung und einem guten Gefühl CNG aus Methan, mit einer Fahrleistung von inzwischen über 730.000 km. Sie betreibt die dienstälteste Website für CNG-Mobile "gibgas.de". Dank Dieselgate kann es nur noch eines geben: Umsteigen auf CNG!

Caddy: Ernüchterung statt Sensation – Die Presse-Show!

Am Abend des 4. Februar 2015 wurde im polnischen Poznan etwa 400 Journalisten und geladenen Gästen die Ehre zu teil, erstmals den neuen VW Caddy zu beschnuppern. Auch gab es über die Pressestelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) erste ausführliche, schriftliche Infos. Soweit ist alles nach Plan gelaufen.

Nun haben wir die letzten Tage mal die Internetberichterstattung zum neuen Caddy mit dem Fokus „Wie wurde der CNG-Antrieb berücksichtigt?“ rauf und runter gelesen.

Im Großen und Ganzen wurde der Erdgas/CNG-Antrieb nur „so nebenbei“ erwähnt. Keiner hat sich die Mühe gemacht, zusätzlich nachzuhaken. An ein paar Beispielen wollen wir das mal aufzeigen.

Positiv aufgefallen:

In der Rhein-Neckar-Zeitung stand geschrieben:
Insgesamt stehen vier TDI, drei TSI und ein mit Erdgas betriebener TGI zur Auswahl, wahlweise mit 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-DSG oder 7-Gang-DSG.

Interessant dürfte auch der ebenfalls 1,4 Liter große Erdgas-Vierender sein: Der 110-PS-Turbo soll mit 4,1 Kilo Gas auskommen.

Das Handwerker-Magazin.de findet CNG immerhin „interessant“:
Der neue VW Caddy: Mehr Sicherheit, weniger Verbrauch
Interessant ist auch der neue 1,4-l-TGI, Nachfolger des Caddy EcoFuel. Er verbraucht 4,1 kg Erdgas auf 100 Kilometer, 28 Prozent weniger als das Vorgängermodell.

Die Autozeitung Autozeitung.de fand sogar:
Um beeindruckende 28 Prozent konnte der Verbrauch der Erdgas-Variante Caddy 1.4 TGI reduziert werden, der Normverbrauch liegt nun bei 4,1 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer.

Dagegen wenig bis gar nichts:

Fachpublikationen wie Autohaus.de und Flotte.de setzen schon mal viel Know-how voraus: „Gasbetriebener TGI-Motor“. Hier stellen sich dem Leser doch gleich die Fragen: Ja, welches Gas denn? TGI? Schon klar, jeder in Deutschland weiß auf Anhieb, dass es „erdgasbetrieben“ heißt.

Die Welt titelt: VW verabschiedet sich vom Handwerkerauto mit dem Hinweis auf eine Erdgasvariante – wenigstens das.

Focus.de macht es doch tatsächlich etwas ausführlicher, der geneigte Leser erfährt eine weitere wichtige Nachricht: Erdgas-Version, aber kein Autogas!

Der neue 1,4-l-TGI verbrennt nur 4,1 kg Erdgas (CNG) auf 100 Kilometer. Durch Downsizing und Turbolader bietet er ein Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger bei gleichzeitig um bis zu 28 Prozent reduziertem Verbrauch, heißt es bei VW. Eine Autogas-Option (LPG) gibt es für den Caddy nicht.

Autobild weiß immerhin: TGI-Motorisierung. Auch ein Caddy mit Erdgasantrieb (TGI) und 110 PS wird erhältlich sein.

AMS macht den „Mehrgenerationen-Würfel“ daraus und schreibt dazu:
Für Erdgas-Freunde ist der 1.4 TGI neu im Programm: AMS

Was am neuen Caddy „golfiger“ sein, soll fragt man sich Motor-Talk mit folgendem Titel: Dass der neue Caddy das VW-Gesicht bekommen hat? Immerhin erwähnt - ein Erdgasmotor.

Autosieger.de Zitat:

Der neue VW Caddy
Auch der neue 1,4-l-TGI, Nachfolger des beliebten Caddy EcoFuel, verbrennt nur 4,1 kg Erdgas auf 100 Kilometer. Durch Downsizing und Turbolader bietet er ein Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger bei gleichzeitig um bis zu 28% reduziertem Verbrauch. Diese Leistungen kommen allen zu Gute – der Umwelt und dem Geldbeutel gleichermaßen."

und heise.de klingen ziemlich gleich:

Die vierte Generation des VW Caddy soll mehr private Kunden locken
Zwischen Beruf und Familie
Der neue Caddy TGI mit einem 1,4 Liter großen Ottomotor verbrennt nur 4,1 kg Erdgas auf 100 Kilometer. Downsizing und Turbolader erreichen ein Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger bei gleichzeitig um bis zu 28 Prozent reduziertem Verbrauch – im Zyklus.

Und ja, so was gibt es auch: T-Online z. B. kommt der erdgasbetriebene TGI-Caddy überhaupt nicht vor.

Das kurze Video im Handelsblatt.de verrät uns immerhin, dass ein Highlight das neue Automatikgetriebe ist. Recht haben sie, das gab es beim alten Caddy nicht.

Ergo: Die allgemeine Berichterstattung ist, wie wir feststellen konnten, für ERDGAS/CNG ziemlich mau bis nahezu desaströs. Eigentlich hat man von den wirklichen Neuerungen so rein gar nichts erfahren. Schlecht informiert und recherchiert. Woher kommt das nur?

Denn VW Nutzfahrzeuge hat doch bei diesem Caddy in puncto CNG-Antrieb alles richtig gemacht. Mit den Infos, die zur Verfügung gestellt wurden, hätte man also einen informativen Bericht machen können. „Beliebter Erdgasantrieb“ heißt schließlich nix anderes als: „Davon wurden viele verkauft“.

Was hilft es, wenn der Erdgasantrieb nur „erwähnt“ wird, aber seine eigentlichen Vorteile nicht herausgestellt werden?
Wir haben lange überlegt, woher dieses Informationsdefizit rührt und anschließend auch die Internetportale für den Erdgasantrieb geprüft und beobachtet. Und siehe da: Auch hier steht nicht viel mehr als das „übliche“ PR-Gelaber – wenn überhaupt etwas zu finden ist.

O.k., der Caddy ist nun mal keine Rennsemmel oder ein gehyptes SUV. Aber er ist immerhin eines „der meistverkauften Erdgasautos“ der letzten Jahre. Selbst im Auslaufjahr 2014 noch auf Platz 2 mit 955 Zulassungen (2013 waren es übrigens noch 1.367!). Dabei ist er gleichermaßen geeignet für die beiden wichtigsten Segmente im CNG-Automarkt: Gewerbe und Privatkunden. Auch hörte man bislang trotz der hohen Anzahl verkaufter Autos relativ wenig über Probleme, Schäden etc. – stattdessen gab es viele zufriedene CNG-Caddy-Fahrer.

Sind wir mal ehrlich: Es ist ja in der Tat nicht so, dass laufend neue CNG-Modelle angekündigt werden – aber wenn dann einmal tatsächlich eine kleine Sensation kommt, herrscht plötzlich „Informations-Ebbe“? Und dann wundern sich alle, dass der Erdgasantrieb nicht wahrgenommen wird, medial fast in der Versenkung verschwindet und die Zulassungszahlen im Keller sind?

Selbst bei "führenden Initiative der Gaswirtschaft" erdgas mobil ist lediglich eine kurze inhaltliche Wiedergabe der offiziellen VWN Pressemitteilung erschienen mit Verbrauchsinfo (4,1kg) und Leistungsplus.
Das war es. Kein Knaller, keine richtigen Infos, Minimal-PR aus der PM von VWN. Aber immerhin recht zügig.

Das Internetportal gas24 hat es dann tatsächlich geschafft, nach knapp einer Woche ein paar mehr Infos zur Verfügung zu stellen – wow! Handwerklich allerdings bedenklich: 61 kW statt 81. Im Bericht wird der „normale Caddy“ erwähnt, es wird aber nur von den Reichweiten des „Maxi“ geschrieben – von bis zu 900 km.
Der neue Caddy Maxi wird jedoch erst in Genf vorgestellt. Und die km-Angabe ist einer reiner Schätzwert von gibgas gewesen, nicht wie die Quellenangabe es glauben lässt von Volkswagen. Denn VWN hat – wohl ganz bewusst – gar keine Reichweite angegeben, da das Fahrzeug ja noch nicht zugelassen ist.

Wenden wir uns ins benachbarte Ausland z. B. in die Schweiz auf erdgasfahren.ch Da schau her: Kein einziges Wort über den „neuen“ Caddy – und das obwohl Anfang März sogar der Genfer Autosalon ansteht – wo der Caddy seine eigentliche und richtige Weltpremiere feiern wird!

Blicken wir über die Alpen nach Österreich auf erdgasautos.at. Einen Tag später, indes der gleiche inhaltslose Text wie auf der deutschen Branchenseite.

Oh weh, oh weh. Und bitteschön, wenn noch nicht einmal die Fachseiten die „guten und wichtigen“ News bereitstellen, wie soll es dann der „gemeine“ Journalist besser können? Wo und woran soll er sich denn orientieren?

Dabei war es diesmal so einfach. Wer sich auskennt, kommt schnell drauf, dass der neue VW Caddy TGI eine echte Sensation ist!
Uns ist das auch gelungen und es war keine wirklich schwere Arbeit. Auf gibgas.de und auf unserer Facebook-Seite ist die Caddy-Meldung auch richtig gut gelaufen. In kurzer Zeit knapp 800 Klicks und zahlreiche Nachfragen. Geht doch. Wenn man will und weiß wie.

Unsere Vorgehensweise: Infos sammeln, abgleichen, nachhaken und dann Schlüsse ziehen: CNG-Antrieb, gleich vom Start weg – ist nicht selbstverständlich und ein gutes Zeichen. 4,1 kg auf 100 km – klasse. Alte Plattform – aha: Das bedeutet ja ein Tankvolumen von 26 kg!!! Und schon ging bei uns der „Sensationsalarm“ los: Mann, das sind ja sage und schreibe über 600 km für 28 Euro! Als Normalo-Reichweite. Gleichzeitig Reichweiten-Rekord bei CNG. Dazu das heiß ersehnte DSG-Getriebe. 28 % Verbrauchssenkung. Boah! Keine LPG-Variante und ziemlich bald sogar als Sonderedition bestellbar.... Liebe Branche, mehr geht nicht.

Und das muss ab sofort besser vermarktet werden. Viel besser. Sonst wird das nix mit steigenden Zulassungszahlen.







Finden Sie diesen Blogeintrag interessant?
Teilen Sie dies anderen mit.

facebooktwittergoogle+

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Blog zu kommentieren.

Wenn Sie hier einen Beitrag leisten wollen, gerne. Sprechen Sie uns an: http://www.gibgas.de/Kontakt. Dazu müssen Sie sich vorher registrieren. Als Herausgeber und Betreiber und damit verantwortlich, entscheidet gibgas über die Teilnahme.

Alle Beiträge im Blog und in den Leserkommentaren geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder. gibgas distanziert sich von allen in den Leserkommentaren geäußerten Meinungen ohne Rücksicht auf deren Inhalt.

Kommentare


Bloggen Sie für uns

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.

Ansonsten einfach oben rechts auf Registrieren klicken, Formular ausfüllen und schon geht's los.

6.03.17: Warum gibgas den CNG-Club e. V. mitinitiierte... (Birgit Maria Wöber)

9.01.17: #CNGstattErdgas (Birgit Maria Wöber)

21.12.15: Resümee, Standpunkt und Prognose (Birgit Maria Wöber)

10.08.15: CNG - die ungeliebte Goldmedallie? (Klaus Sonnenschein)

20.07.15: CNG in Europa! (Birgit Maria Wöber)

18.05.15: Safety first! Sicher ist wichtig! (Birgit Maria Wöber)

24.04.15: „Kein Verständnis!“ (Eberhard Weilke)

26.03.15: Die Mär von der Mär - Teil 1 (Birgit Maria Wöber)

10.03.15: Genf2015 - Zukunft CNG? (Birgit Maria Wöber)

1.03.15: 15 Jahre gibgas: „Feuer“ statt Feier! (Birgit Maria Wöber)

17.02.15: Caddy: Ernüchterung statt Sensation – Die Presse-Show! (Birgit Maria Wöber)

2.02.15: KBA Zulassungszahlen CNG 2014: Bitterzart (Birgit Maria Wöber)

19.01.15: Entkoppelte Preise (Eberhard Weilke)

7.01.15: Cool wie CNG (Birgit Maria Wöber)

29.12.14: CNG-Autos sind winterhart (Eberhard Weilke)

17.12.14: Ohj-E-Mobilität – Hype trifft Alltag! (Birgit Maria Wöber)

10.11.14: Von Kilometern und Kartenzahlung (Eberhard Weilke)

28.10.14: Der Autohandel und Alternative Antriebe (Birgit Maria Wöber)

8.09.14: Geschichten rund um den CNG-Antrieb (Birgit Maria Wöber)

11.08.14: Mehr Tempo bei der Biokraftstoffquote (Horst Seide)

30.07.14: Wie ich als CNGlerin ein Smartphone und die CNG-App schätzen lernte… (Birgit Maria Wöber)

30.06.14: CNG-Mobilität in Europa – grenzenlos viel Nachholbedarf! (Birgit Maria Wöber)

15.05.14: LKW's an unserer CNG-Tankstelle (Update) (Rainer Weikmann)

10.03.14: Persistente Hinweisschilder (Eberhard Weilke)

17.02.14: Erdgas mancherorts zu teuer (Eberhard Weilke)

10.12.13: Stadtwerke 2.0 - Zukunft Standortpflege (Eberhard Weilke)

20.11.13: Ein-Jahresgedenken an Biedenkopf (Familie Susanne und Carsten Henkel)

7.10.13: Es brummt bei CNG in Bensheim! (Eberhard Weilke)

25.09.13: IAA_2013 - Der Blickwinkel eines Interessierten CNG-Kunden (Birgit Maria Wöber)

12.09.13: Wegen Boxkampf geschlossen! (Eberhard Weilke)

7.08.13: Historischer Tiefstand in den 2012er KBA-Zulassungszahlen... (Birgit Maria Wöber)

15.07.13: Freie Fahrt für CNG an der Tauernschleuse! (Eberhard Weilke)

1.07.13: CNG! – Die Gesundheitsreform auf der Straße... (Rainer Weikmann)

17.06.13: Schnipp Schnapp, das Ende meiner Erdgas-Tankkarte (Eberhard Weilke)

27.05.13: Die unendliche Geschichte - EGT Esso in Karlsruhe (Eberhard Weilke)

30.04.13: 50 Jahre Vogelfluglinie (Eberhard Weilke)

9.04.13: Trauerspiel Stuttgart (Eberhard Weilke)

25.03.13: Alles auf eine (Tank-)Karte! (Eberhard Weilke)

12.03.13: Genfer Autosalon 2013: Der lange Weg-vom-Öl-Weg (Birgit Maria Wöber)

6.03.13: Gut bedachte Standortwahl für CNG?! (Eberhard Weilke)

11.02.13: Zehn Tonnen CNG - Einundzwanzig Monate und 367 Tankstopps (Eberhard Weilke)

4.02.13: 2.000 CNG-Stationen braucht Deutschland – mindestens! (Birgit Maria Wöber)

21.01.13: Ein Blog, ein Blog! (Eberhard Weilke)

7.01.13: Ja! gibgas bloggt in 2013 (Birgit Maria Wöber)