planet erde > EU-Richtlinie > Feinstaub

Feinstaub

Was ist Feinstaub überhaupt?

Winzige Staubteilchen, die zu Milliarden in der Luft schweben und durch Industrieanlagen, Dieselabgase, Abrieb von Bremsen und Autoreifen entstehen.

Und warum ist Feinstaub so gefährlich?

Einer Studie der EU zufolge führt die Feinstaubbelastung zu Atemwegs-, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Lungenkrebs, die jährlich zu mehr als 65.000 vorzeitigen Todesfällen führt. Von Umwelterkrankungen bei Kindern wie Neurodermitis ganz zu schweigen.

Die aktuellen Messwerte und viele weitere detailierte Informationen über die Feinstaubbelastungen finden Sie auf der Seite des Umweltbundesamtes


© gibgas

Beispiel München

Bei den Überschreitungen der Grenzwerte immer vorne dabei. In der Landshuter Allee steht eine der Messstationen.

Die Süddeutsche Zeitung titelte dazu in ihrer Ausgabe: "Mehr Dreck in der Stadt, als Brüssel erlaubt!" und Spiegel online bringt es auf den Punkt:
"München ist schmutziger, als die EU erlaubt!"


Aktuelle Meldungen im Überblick

Montag 01. Februar 2016 | 10:00

Dicke Luft? Eine Chance für CNG-Mobilität

Emissionen im Vergleich - CNG liegt vorn
...mehr

 
Mittwoch 15. Juli 2015 | 13:06

So geht Energiewende: Audi e-gas-Anlage stabilisiert Stromnetz

Mit dem Kraftstoff CNG die Energiewende stemmen
...mehr